Projekt

Beschäftigung für Frauen und Männer, sowie Lehr-, Ausbildungs- und Arbeitsplätze für Jugendliche, ermöglichen neben Existenzsicherung auch Zukunftsperspektiven, Entfaltungs- und Entwicklungschancen.

 

Die Schaffung von Arbeitsplätzen und Lehrstellen ist daher eine der wichtigsten Aufgaben, die heute wahrgenommen werden muss um morgen in Würde leben zu können. In Oberösterreich arbeiten Landesregierung, AMS und Akteure der Sozialpartnerschaft intensiv an dieser Aufgabe. Mit dem „Pakt für Arbeit und Qualifizierung“ wurden zahlreiche Schritte zur Umsetzung beschlossen und deren Finanzierung sichergestellt.

 

Erhöhung der Transparenz am Arbeitsmarkt

So wurde im Juni 2006 zur Erhöhung der Transparenz am Arbeitsmarkt für Betriebe und für Arbeitssuchende auf Initiative des Wirtschaftsressort des Landes Oberösterreich und des AMS OÖ das Projekt „Placement Promotoren“ ins Leben gerufen.

 

Enger Kontakt mit Stakeholdern ...

Die Placement Promotoren unterstützen in enger Abstimmung mit den einzelnen Regionalstellen des AMS OÖ Unternehmen bei der Suche nach Arbeitskräften, verknüpfen sie mit dem AMS, mit Bildungseinrichtungen, mit Fördergebern und mit arbeitsmarktrelevanten AkteurInnen und erschließen brachliegende Potentiale.

 

... und Betrieben

Durch regelmäßige Betriebskontakte machen sich die Placement Promotoren ein genaueres Bild vom Arbeitsmarkt in den jeweiligen Region und geben diese Erfahrungen wieder an UnternehmerInnen und Personalverantwortliche weiter.

 

Vernetzung HTLs und Unternehmen

Seit Februar 2007 vernetzen die vier Placement Promotoren Höhere Technische Lehranstalten mit Unternehmen. Der kurz- bis mittelfristige Bedarf an TechnikerInnen, besonders von Klein- und Mittelbetrieben, wird an Schülerinnen und Schülern weiter geleitet. Dieser Service erbringt eine rasche Vermittlung zum Wohle junger, fertig ausgebildeter Menschen aber auch der nach Personal suchenden Firmen